News: Kostenlose Xbox-Spiele und der Anfang von WoW:Legion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aktuell gibt es sowohl aus dem Hause Microsoft ein paar Neuigkeiten zum Thema Gratis-Spiele für Xbox One und 360, als auch zum heutigen Release des WoW-Add-ons World of Warcraft: Legion. Was die Voraussetzungen für die kostenlosen Games und der erste Eindruck zu Blizzards Erweiterungspatch sind erfahrt ihr hier.

    Xbox Gold-Mitgliedschaft lohnt sich – Der kommende September beweist es


    Für Xbox Gold-Mitglieder gibt es ja immer mal wieder kostenlose Spiele, doch Microsoft hat für September 2016 vier Top-Spiele bekannt gegeben, die ihr euch wirklich nicht entgehen lassen solltet. Für die One steht bereits zu Beginn des Monats zum einen ,Earthlock – Festival of Magic, was vor zwei Jahren durch die Startup-Plattform ,,Crowdfounding“ finanziert wurde – zum anderen wird Mitte September noch einmal mit Assassin’s Creed Chronicles: China nachgelegt.

    Habt ihr vorerst noch keine Zeit neue Games anzufangen, könnt ihr sie auch erst einmal eurer Sammlung hinzufügen und später downloaden – selbst nach Ablauf des jeweiligen Zeitraums geht das problemlos. Das Hinzufügen/Download der genannten Spiele ist nicht mit Mehrkosten verbunden und ihr könnt sie so oft spielen, wie ihr wollt – vorausgesetzt ihr kündigt euer Abo nicht!

    Zocker der Xbox 360 können sich auf heiße Battles in puncto Rennspiele freuen, denn bis zum 15. September steht euch Forza Horizon kostenlos zur Verfügung. Aber keine Sorge, falls der ein oder andere den Termin verpassen sollte, gibt es immer noch Mirror’s Edge, womit ihr Action erleben könnt. Der kostenlose Download dafür steht bis Ende September bereit. Beide Games sind natürlich abwärtskompatibel und laufen demnach auch auf der Xbox One.

    WoW: Legion – Blitz-News zum Start des neuen Add-ons


    Heute Nacht startete die Erweiterung zum allseits beliebten MMORPG World of Warcraft. Positiv hervorzuheben ist, dass es, trotz Anfangsphase, keine Serverprobleme gab. Es gab weder Server-Abstürze, noch lange Wartezeiten oder Lags. Eine Sache läuft jedoch nicht ganz so gut: Im Social-Media-Bereich trat bisher nicht die übliche ,,Begeisterter Clan schafft neues Levelcap in ein paar Stunden“-Meldung auf – der Hype hält sich also sehr in Grenzen.

    Neben den vielen Neuheiten von World of Warcraft: Legion, die ich schon in meinem letzten Artikel genannt habe, gibt es noch eine weitere: Das sogenannte Phase fügt automatisch Server zusammen – so trifft stets die gleiche Anzahl von Horden-Spielern auf die der Allianz. Die Grafik soll auch verbessert worden sein. Es können bis zu 3.500 Einheiten auf dem Monitor dargestellt werden. Ob WoW: Legion da mit anderen, grafisch sensationellen Spielen, wie zum Beispiel Guild Wars 2 mithalten kann, wage ich zu bezweifeln. Aber macht euch selber ein Bild davon und schreibt mir, ob ich recht habe oder nicht :D

    Wer zu den Neuheiten mehr wissen möchte, sollte meinen letzten Artikel zum Thema lesen WoW: Legion – Was wir erwarten können

    Ansonsten ist noch zu sagen, dass ihr als Voraussetzung für das Add-on einen Windows-Rechner einen mit OS X-Betriebssystem benötigt, World of Warcraft und ein Abo besitzt (monatlich ca. 13 Euro) sowie etwa 40 Euro, um die Erweiterung überhaupt zu kaufen.

    1.279 mal gelesen